Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.2007

Brillante Farben und klare Bilder

Acer ruht sich nicht auf seiner Marktführerschaft in Deutschland aus und stellt eine ColorBoost genannte neue Technologie für Projektoren vor. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Von Klaus Hauptfleisch

Es ist schon erstaunlich, wie die Taiwanesen an den Japanern im deutschen Projektorenmarkt vorbeigezogen sind. Erst hat sich BenQ nach vorne geboxt, Ende 2006 und im ersten Quartal 2007 Acer, so die Zahlen von Pacific Media Associates (PMA). Den Vorwurf, dass das nur über den Preis erreicht wurde, lässt die Marketing- und Sales-Company nicht gelten und bringt nun auf DLP-Basis eine neue Technologie namens "Acer ColorBoost" auf den Markt, die für lebensechte, natürliche Farben sorgt.

"Mit unserer Technologie Acer ColorBoost werden wir bei Projektoren einen neuen Standard setzen", erklärt Oliver Ahrens, Ex- Deutschland-Chef und nun Product Business Director EMEA Displays und Projektoren, denn: "Unser Ziel ist es, in der Region EMEA die Nummer eins im Projektorenmarkt zu werden." Davon ist Acer aber mit 9,41 Prozent Marktanteil gegenüber den 12,22 Prozent von NEC und den 11,28 Prozent von BenQ noch ein wenig entfernt.

ColorBoost besteht eigentlich aus drei Technologien: Das ist einmal ein leistungsfähiger Bildverarbeitungsalgorithmus, eine "Unishape" genannte neue Lichtsteuerung von Osram und ein Sechs- statt Drei- oder Viersegmentfarbrad. Die Unishape-Technologie moduliert den Lichtstrom vom P-VIP-Lampensystem und sorgt dabei für eine effizientere und hellere Ausleuchtung sowie für einen höheren Kontrast als bisher. Hinzu kommen eine natürlichere Bildwiedergabe und eine verbesserte Farbtiefe.

Das Sechs-Segment-Farbrad von Acer enthält die Segmente für die Grundfarben Rot, Grün und Blau sowie für die Farben Cyan, Gelb und Weiß. DLP-Schwachsstellen wie das Gelb werden damit deutlich besser dargestellt. Der neue Bildalgorithmus von DLP-Technologie-Inhaber Texas Instruments wiederum optimiert die Farbprojektion.

Die ersten Acer-Projektoren mit ColorBoost sind die neuen Geräte der P1-Serie: der P1165 mit SVGA-Auflösung und der P1265 mit XGA-Auflösung. Beide Modelle bieten eine Helligkeit von 2.400 cd/qm und einen Kontrast von 2.000:1 sowie DVI mit HDCP- Unterstützung, einen Blackboard-Modus und weitere Extras.

Ende Oktober/Anfang November soll die X1-Einstiegsserie mit Color Boost starten, wobei das SVGA-Modell laut Product-Manager Jens Becker schon bei 399 Euro anfangen könnte.