Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.11.2000

Bringt neuer Chip endlich Powerline?

DÜSSELDORF (CW) - Die deutschen Stromkonzerne stehen mit ihren Powerline-Aktivitäten in den Startlöchern. Was Unternehmen wie RWE, EON oder ENBW noch zur Nutzung des Stromnetzes als Infrastruktur zum Telefonieren und Internt-Zugang fehlt, ist die Frequenzzuteilung durch die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation. Das Problem bei der Übertragung von Sprache und Daten über das Stromnetz ist jedoch, dass ab einer bestimmten Leistung Funkdienste gestört werden können. Verbindliche Grenzwerte für die Störfeldstärken gibt es aber noch nicht. Einen Ausweg aus diesem Dilemma könnte ein Chip der Bochumer Powertec AG eröffnen. Der Baustein des Unternehmens nutzt Frequenzen innerhalb der freigegebenen Cenelec-Bandbreite (drei bis 148,5 Kilohertz).