Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.2000 - 

Informationsportal und XML-Tool

Brio will Microstrategy Konkurrenz machen

MÜNCHEN (CW) - Der Anbieter von Business-Intelligence-(BI-) Produkten Brio Technology hat das "Brio Portal 7.0" und die Reporting-Software "Brio Report 6.0" vorgestellt. Durch ein Abkommen mit dem Informationslieferanten I-Syndicate ist zudem die Lieferung von Content für das Portal vorgesehen.

Unter der mittlerweile großen Schar von Anbietern so genannter Enterprise Information Portale (EIP) tummeln sich auch immer mehr Hersteller von BI-Lösungen wie Cognos, Hummingbird oder Brio. Letzterer versucht nun sein Content-Angebot durch die Integration von abonnierbaren Nachrichten- und Informationskanälen attraktiver zu machen. Diese Strategie verspricht Anwendern künftig nicht nur einen personalisierbaren Zugriff auf unternehmensinterne Informationen aus BI-Anwendungen, sondern zusätzlich auch die Bündelung von externen Inhalten über eine Oberfläche.

Brio Portal ist dementsprechend einerseits die Web-Oberfläche der Business-Intelligence-Suite "Brio One", über die sich die diversen Tools des Herstellers bündeln lassen. Bestandteil sind so genannte Service-Agenten, mit deren Hilfe der Anwender seine Inhalte abonniert. Per E-Mail wird der Abonnent entweder regelmäßig über neu eingetroffenen und veränderten Content, Folder oder Reports, inklusive der URL benachrichtigt. Oder das betreffende Dokument wird auf Wunsch automatisch in die Portaloberfläche geladen.

Künftig stehen Brio als Lieferanten externer Informationen Anbieter wie Reuters, Associated Press, Wired, Time, UPI, CNBC, Cnet, The Wallstreet Transcript, Industry Standard, The Street sowie weitere 850 - vorwiegend amerikanische Content Provider - für das Portal zur Verfügung. Möglich wurde dieses Angebot durch eine Allianz mit dem US-Dienstleister I-Syndicate, der unter www.isyndicate.com eine umfangreiche Informationsplattform betreibt. Die Kombination aus BI-Portal und abonnierbarem Content soll zugleich als Anreiz für die Implementierung und Komplettierung des Angebotes durch eine firmeninterne BI-Infrastruktur dienen, die natürlich in erster Linie die BI-Suite Brio One darstellt.

Die Strategie ist vergleichbar mit der des Wettbewerbers Microstrategy und dessen Informationsplattform www.strategy.com. Auch dieses führt interne und externe Informationen über eine personalisierbare Browser-Oberfläche zusammen und kann sie auf diversen Ausgabegeräten bereitstellen. Den Content liefern über 50 Anbieter aus den Sparten Finanzen, Nachrichten und Sport.

Brios Portal-Offerte beschränkt sich derzeit noch auf die USA, soll aber nach Aussage der Münchner Dependance innerhalb der nächsten vier Wochen auch in Deutschland erhältlich sein. Anders als Microstrategy will der Hersteller seine Plattform nicht zusätzlich selber hosten, sondern nur in Lizenz verkaufen.

Als zweite Neuheit innerhalb der BI-Suite hat der Hersteller zudem die erweiterte Berichtslösung Brio Report 6.0 vorgestellt. Diese bietet neben einer verbesserten grafische Oberfläche vor allem das Lesen und Schreiben von XML-Dokumenten. Die Reporting-Engine übernimmt dabei die Transformation in die Output-Formate HTML, PDF und Charts. Auch ist die Übertragung per Wireless Acces Protocol (WAP) künftig möglich.

Abb: Servicekomponenten und Agenten übernehmen die Benutzer- und Content-Verwaltung und Backend-Kommunikation im Brio-Portal. Quelle: Brio