Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1998 - 

Bislang 10 000 Anwender aktiv

British Airways standardisiert auf Notes

25.09.1998

Bislang bestanden die E-Mail- und Groupware-Installationen aus einer Mischung aus Lotus' "cc:Mail" und IBMs "Office Vision", berichtet IT-Manager Bill McKinley. Eine plattformübergreifende Abstimmung von Terminen war nicht möglich. Durch angehängte Dateien wurden versendete E-Mails immer größer und belasteten das Netzwerk zunehmend.

Mit dem Umstieg auf Lotus reduziere sich dieses Problem, da Notes mit Dokumenten-Links arbeite. Dateien müßten damit nicht mehr an elektronische Nachrichten gehängt werden. Bislang hat BA rund 10000 Mitarbeiter auf das Lotus-System umgestellt. Die restlichen der insgesamt etwa 24000 Angestellten sollen später folgen.

Die IT-Verantwortlichen der Airline hatten neben Notes auch noch Microsofts "Exchange", Novells "Groupwise" und Netscapes Groupware in der engeren Wahl. Das Lotus-System habe sich in puncto Sicherheit, Skalierbarkeit sowie Replikation und Unterstützung mobiler Anwender als deutlich überlegen erwiesen, so McKinley. Von Bedeutung für die Investitionsentscheidung sei ferner gewesen, daß die BA ihr Intranet auf Basis von Lotus Domino Server gebaut habe.