Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.1996 - 

Filmindustrie reichen 155 Mbit/s nicht aus

British Telecom startet jetzt erstes oeffentliches ATM-Netz

Das "Sohonet", wie das ATM-MAN auch genannt wird, versetzt die Medienindustrie in die Lage, hochaufloesende digitale Videodateien innerhalb Londons zu versenden. Bis Jahresende ist darueber hinaus eine Verbindung zwischen London und Los Angeles geplant, um ein Arbeiten rund um die Uhr zu ermoeglichen.

Allerdings ist den Unternehmen das angepeilte Tempo von 155 Mbit/s noch zu langsam, da der Transfer eines einminuetigen Videos noch zwei Minuten dauert. So hoffen die Videofilmer, dass bis Ende des Jahres ATM-Uebertragungen mit 622 Mbit/s Realitaet sind. Dann koennte ein einminuetiges Video in 30 Sekunden seinen Empfaenger erreichen.

Schwierigkeiten gab es bei der Wahl des Equipments. So wurde der von BT favorisierte "A100 ATM Switch" von Cisco den Anforderungen der User in Sachen Switched Virtual Circuits sowie Sicherheit und Management nicht gerecht. Schliesslich einigte man sich auf Produkte von Fore Systems.