Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.2004 - 

Media-Plattform für Firmen und Konsumenten

British Telecom wird Content-Dienstleister

MÜNCHEN (CW) - Die British Telecom hat mit "BT Rich Media" eine Content-Management-Plattform für digitale Medien eingerichtet. Die Offerte richtet sich an Unternehmen und Konsumenten, die Musik, Filme und Live-Ereignisse online speichern, verwalten und verkaufen möchten.

Die neue Plattform eignet sich laut BT für Sportmannschaften oder Plattenlabels, die Live-Übertragungen von Veranstaltungen via Web verbreiten beziehungsweise Musikdateien verkaufen möchten. Privatanwender können zum Beispiel ihre Familienfotos oder Videofilme online ablegen. Der TK-Konzern versteht sich als Vollsortimenter, der dem Kunden sowohl den Breitbandanschluss und Hosting-Dienste als auch die technische Infrastruktur zur Distribution und Verwaltung von Inhalten zur Verfügung stellt. Das Content-Management sowie die Produktion und Verbreitung ihrer digitalen Produkte übernehmen die Anwender selbst.

Digital-Rights-Management eingebunden

Die Briten gingen eine Reihe von Kooperationen ein, etwa mit dem amerikanischen Streaming-Media-Spezialisten Real Networks. Die Firma liefert die Management-Werkzeuge zum Verbreiten von Inhalten über BT Rich Media. Ferner steuert TWI Interactive das Digital-Asset-Management-System "Interactive Content Factory" bei. Der Content-Zugriff wird über eine Lösung für das Digital-Rights-Management geregelt, die vom Partner DMD Secure stammt. Damit können Inhaber der Inhalte festlegen, wer auf welche Weise zum Beispiel Musik oder Bilder nutzen darf. Zudem gestattet die Technik das Abrechnen von Gebühren.

Firmenkunden können die BT-Dienste sofort nutzen, für Konsumenten ist sie ab dem dritten Quartal dieses Jahres zugänglich. Mit der Initiative will der Konzern seiner Breitbandklientel im Sinne der Kundenbindung zusätzliche Dienste anbieten sowie weitere Servicenutzer hinzugewinnen. (fn)