Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.2000 - 

Matsushita liebäugelt mit Microsoft

Bröckelt langsam die Symbian-Allianz?

MÜNCHEN (CW) - Matsushita, neben Nokia, Motorola, Ericsson und Psion Mitglied des Joint Ventures Symbian, arbeitet Gerüchten zufolge mit dem Konkurrenten Microsoft zusammen. Nachdem auch Ericsson mit den Redmondern sympathisiert und Motorola Kontakte zu Palm sucht, wird das Bündnis auf eine harte Probe gestellt.

Firmeninternen Quellen zufolge entwickelt der Elektro-Multi Matsushita gemeinsam mobile Projekte mit Microsoft. Das berichtet der britische Nachrichtendienst "Computerwire". Damit würde das Symbian-Mitglied den Fußstapfen seines Verbündeten Ericsson folgen. Die Schweden arbeiten bereits seit einigen Monaten daran, den Micro-Browser "Mobile Explorer" in Internet-fähige Handys zu integrieren.

Erst kürzlich hat Microsoft mit "Stinger" seine Plattform für die künftige Handy-Generation vorgestellt. Das System kombiniert Elemente des Handheld-OS "Pocket PC" mit dem Micro-Browser. Damit konkurriert die Gates-Company direkt gegen die "Epoc"-basierten Symbian-Referenzplattformen "Crystal" und "Pearl", die ebenfalls den Smartphone-Markt anvisieren.

Für Symbian wird es offenbar immer schwerer seine Mitglieder auf Kurs zu halten. Neben Ericsson und Matsushita geht auch Motorola fremd. Der Mobiltelefon-Hersteller will zusammen mit Palm eine Handy-Handheld-Kombination entwickeln.