Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.1991 - 

30 Megahertz für höhere Auflösungen

Brooktree-Chips beschleunigen die Digitalisierung von Videos

MÜNCHEN (pi) - Von der kalifornischen Brooktree Corp. kommen drei Image-Digitizer-Bausteine zur Beschleunigung der Videoerfassung. Die Chips sollen Video-Capture-Raten bis zu 30 Millionen Samples pro Sekunde ermöglichen.

Der Münchner Brooktree-Niederlassung zufolge sind die Module doppelt so schnell wie A/D-Bausteine, die derzeit in Bildübertragungs-Systemen, Broadcast-Videoscannern, Captureboards und Geräten zur medizinischen Bildverarbeitung eingesetzt werden. Bei den neuen Produkten handelt es sich um den 8-Bit-Flash-A/D-Konverter "Bt218", den Einkanal-Image-Digitizer mit Look-up-Table "Bt252" und den Dreikanal-Image-Digitizer für Farbe "Bt254".

Mit einer Frequenz von 30 Megahertz können alle drei Bausteine NTSC-Videosignale digitalisieren, die laut Anbieterangaben dem Achtfachen des Subcarriers entsprechen. Dazu Reiner Pohl, Sales Manager Central Europe: "Mit den 30-Megahertz-Bausteinen lassen sich Bilderfassungs- und Verarbeitungssysteme mit höheren Auflösungen, wie bei Robotersteuerungen, zur exakten Positionierung von Objekten kostengünstig herstellen."

Das Modell Bt218 enthält 256 parallele Hochgeschwindigkeits-Komparatoren zur Digitalisierung des analogen Eingangssignals, um NTSC- und CCIR-Videosignale ohne zusätzlichen Verstärker umzuwandeln. Die Version Bt252 ist für monochrome Videosignale ausgelegt und ermöglicht vor der Datenspeicherung eine Echtzeit-Bildkorrektur. Mit der Bt254-Ausführung können analoge Dreikanal-Farbsignale sowie RGB und monochrom Videosignale digitalisiert werden.