Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1990 - 

Drucker mit Datenkompressions-Technologie

Brother nutzt ökonomisch seine Laserprinter-Speicher

BAD VILBEL (CW) - Der "HL-4"-Laserdrucker der Brother International GmbH verwaltet Datenmaterial dank seiner Datenkompressions-Technologie sehr wirtschaftlich. Vorteil für den Anwender: Er braucht weniger Speichermodule.

Die zur Anwendung kommende Data Compression Technology (DACT) wurde von der Brother Industries in Nagoya, Japan, entwickelt. Damit sei es möglich, Datenmengen auszudrucken, die ein Mehrfaches des tatsächlichen Speicherplatzes im Drucker ausmachen. Für den Anwender bedeutet dies, daß er - etwa bei Grafikausdrucken - nicht unbedingt auf Speichererweiterungen zurückgreifen muß. Unabhängig davon kann der Benutzer den HL-4 auf bis zu 4,5 MB ausbauen.

An Druckeremulationen stellt der Brother-Laserdrucker als Option diejenigen von HP für den Laserjet II, Epsons FX-80, IBMs Proprinter XL, Diablo 630, sowie HPGL und Brother Twinwriter bereit. 22 Schriften sind in den Drucker standardmäßig eingebaut, wovon 16 durch eine zusätzlich zu kaufende Cartridge skalierbar sind.

Neben einer herkömmlichen Papierkassette kann auch eine über Software ansteuerbare 250-Blatt-Kassette als Unterbau geliefert werden. Damit läßt sich laut Mitteilung des Unternehmens die Standfläche auf die eines DIN-A3-Blattes reduzieren.

Der HL-4 produziert kein Ozon. Nach etwa 3500 Ausdrukken muß man die kombinierte Drucktrommel- und Tonerkartuschen-Einheit austauschen. Die Bedienerführung des Drukkers erfolgt über ein LC-Display in deutscher Sprache. Der Preis des HL-4 soll nach Mitteilung aus Kreisen der Firma niedriger sein als der des HP Laserjet IIP, wobei man darauf verwies, daß HP für dieses Produkt in nächster Zeit eine Preissenkung vornehmen werde.