Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.01.1982 - 

Version 7.1 von Siemens für den Vertrieb freigegeben:

BS2000 unterstützt Mehrrechnerbetrieb

MÜNCHEIN (CW) - Die Version 7.1 des Betriebssystems BS2000 gab jetzt Siemens zum Vertrieb frei. Wesentliche Neuerungen sind die Systemsoftware zur Unterstützung eines homogenen Rechnerverbundes, das Prioritäten- und Kategorie-Konzept "PRIOR" sowie Erweiterungen im Spool, im Datenverwaltungssystem, im "SYSFILE"-Management und die Unterstützung von 12 MB virtuellem und bis zu 15 MB realem Adreßraum.

Mit der Software für Mehrrechnersysteme (MRS) können im Endausbau bis zu 25 vom BS2000 unterstützte Rechner der Siemens-Systeme 7.500 und 7.700 zu einem homogenen Rechnerverbund zusammengeschlossen werden. In einem Rechner lokalisierte Betriebssystemfunktionen wie Datenzugriff, Auftragssteuerung und Programmüberwachung können in maximal 24 weiteren Rechnern genutzt werden, die lokal oder mit Fernübertragung zum MRS-Netz zusammengeschlossen sind. Jeder Benutzer beziehungsweise Rechner entscheidet nach Bedarf, ob und wann er am Last-und Funktionsverbund im MRS-Netz teilnehmen und wann er seine Teilnahme beenden will. Jeder Rechner des Verbundes bleibt autonom.