Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.1983 - 

Philips knüpft an Laser Vision an:

Btx-Aktualität mit Bild und Ton

Eine Weiterentwicklung des bereits auf der Hannover-Messe präsentierten Multi Kommunikations Verbundes (MKV) zeigt Philips in Halle 6 A (70). Sein Btx-Editier- und Terminalsystem Philips P 2713 für den neuen Standard wollte die PKI ursprünglich erst auf der Münchner Systems präsentieren. Der P 2713 ist für eine Büroumgebung gedacht. Die Philipsleute haben das System nun aber schon für Berlin flott gemacht.

Unter dem in Berlin gezeigten MKV ist eine multifunktionale Workstation im Verbund mit anderen Kommunikationstechnologien zu verstehen. Als Kernstück des MKV verbindet das Philips Office Micro System P 3500 Computerleistung, Bildschirmtext und Bildmaterial mit Sprache von der interaktiven Bildplatte (Philips Laser Vision).

Damit ist es laut Presseinformation möglich, unter Bildschirmtext-Gesichtspunkten eine logische Informationsfülle für unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten zu bieten.

Im Vordergrund dieser Möglichkeiten stehen Marketing- und Schulungsaspekte, die dank des Erklärungsumfanges über Bild und Ton aktiv vermittelt werden können.

Dargestellt werden visualisierbare Produkte vom Kraftfahrzeug bis zur Reise oder sogar Dienstleistungen die durch Bildschirmtext aktualisiert disponiert oder verkauft werden können. Im Schulungsbereich soll es möglich werden, dank "Btx-Aktualität " mit Bild und Ton dynamische Wettbewerbsvergleiche zu erstellen ebenso wie die Bedienung eines Computerterminals oder einen einfachen Lieferanten - Kundendialog interaktiv individuell - zu lernen.

Das komplette System bedient den Benutzer mit einer einheitlichen Bildschirmtext-Methode. Er sieht keinen Unterschied derart, ob die Kommunikation über öffentliches Rechnerverbund- oder Inhouse-Btx erfolgt.

Es handelt sich hierbei um eine Gemeinschaftsentwicklung der Servodata GmbH und der Philips Kommunikation Industrie AG. Beide Unternehmen gehen nach den bisherigen Erfahrungen davon aus, daß der Markt für ein solches Produkt für die nächsten 5 bis 8 Jahre zirka 5 Milliarden Mark beträgt.