Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1982

Budget-Weh

Kluges Timing ist noch immer der Schlüssel zum Erfolg beim Budgetieren insbesondere in der DV-Abteilung. Erst kürzlich wurde Trauerwein wieder an diese goldene Haushaltsregel erinnert.

Kurz das Histörchen: In einer Adwentslaune ließ sich S. T. von seinem VB breitschlagen, noch kurz vor Quotenschluß eine zweite CPU anzumieten.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Mit dieser Entscheidung sollte beiden Teilen geholfen werden. Denn eine Stand-by-Maschine war ohnehin eingeplant. Der Monohost ging trotz verstärktem Paging und exzessivem Resourse-Management unter der schieren Online-Last

immer häufiger in dei Knie.

Freilich spielte bei dem Orderentscheid auch ein Humanfaktor mit, drohte doch beim VB die karriereschonende Kontinuität des alljährlichen 100-Prozent-Klubs abzureißen. Nach Sebastians Unterschrift war für den Vertriebsrepräsentanten die Quotenwelt wieder in Ordnung.

Nun ist Trauerwein im nachhinein für seine Hilfsbereitschaft bestraft worden. Eine zehnprozentige Rückvergütung, so ist aus Bonn zu hören, erhalten alle Firmen, die 1982 in Maschinen investieren.

Da sieht man's wieder mal: Menschlichkeit ist aller Laster Anfang - selbst wenn es nur um Lastverteilung geht.

MfG

Sebastian Trauerwein

Information Resourses Manager