Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.11.2001

Bücher-Telegramm

Die wichtigsten E-Trends

Die Autoren, beide Wirtschaftsjournalisten, warnen zwar davor, auf "Trendbeobachtungen, Prognosen und Patentrezepte" zu viel zu geben. Trotzdem versuchen sie zu erklären, wie die viel beschworenen "E-Trends begonnen haben, unseren Alltag zu verändern". In sieben Kapiteln erläutern Sander und Thomssen, wo der Wandel spürbar ist: Im Wettbewerb, der Wissensarbeit, in virtuellen Marktplätzen, den neuen Medien, den Finanzmärkten, im Cyberspace und der Medizin.

Uwe Sander, Gerhard Thomssen: Die 7 E-Trends. München: Econ 2001. 239 Seiten, 34 Mark.

Was sind digitale Marktplätze?

Tobias Kollmann möchte mit diesem Buch virtuelle Marktplätze anhand theoretischer und praktischer Aspekte analysieren. Im Visier hat er dabei insbesondere die Aufgaben der Marktplatzbetreiber. Der Autor will unter anderem folgende Fragen beantworten: Welche Macht hat der Marktplatzbetreiber? Wie ist diese virtuelle Plattform zu gestalten? Welche Funktion innerhalb des E-Commerce übernimmt der Marktplatzbetreiber?

Tobias Kollmann: Virtuelle Marktplätze. Grundlagen, Management, Fallstudie. München: Vahlen 2001. 203 Seiten, 68 Mark.

Management des Wandels

Ein weiterer Titel für Manager, die Veränderungen durch die "digitale Ökonomie" bewältigen müssen, stammt von Galileo Press. Es widmet sich der Frage, wie Menschen und Organisationen die Chancen des Internet nutzen können. Das digitale Netzwerk werde zur Bedrohung, wenn seine Möglichkeiten nicht erkannt würden. Angesichts aktueller Dotcom-Pleiten fühlten sich nämlich abwartende Charaktere in ihrer Skepsis gegenüber der New Economy bestätigt.

Dirk Dobiéy, John Wargin: Management of Change. Kontinuierlicher Wandel in der digitalen Ökonomie. Bonn: Galileo 2001. 220 Seiten, 69,90 Mark.