Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.2000

Bücher-Telegramme

Einführung in Visual Basic 6.0

Einen schnellen Einblick in Visual Basic 6.0 soll das schlanke Büchlein von John Cowell geben. Die Ausführungen zur Sprache selbst beschränken sich auf zwei kurze Kapitel, den meisten Platz nimmt die Erläuterung der Entwicklungsumgebung inklusive dem Data Form Wizard und dem Debugger ein. Zur Sprache kommen auch die in VB 6.0 neuen Controls. Sie erleichtern das Schreiben von Datenbank- und Web-basierten Anwendungen.

John Cowell: Essential Visual Basic 6.0 fast. London: Springer 2000. 235 Seiten, 49 Mark.

XML und SGML nutzen

Der Gießener Hochschullehrer konzentriert sich auf die Beschreibung der Kernstandards der Standard Generalized Markup Language (SGML) und der davon abgeleiteten Extensible Markup Language (XML). Er erläutert, dass mit Hilfe eines formalen Regelwerks Daten mittels XML und SGML medienunabhängig gespeichert werden können. Nicht zur Sprache kommen die zahlreichen Co-Standards, insbesondere von XML.

Henning Lobin: Informationsmodellierung in XML und SGML. Berlin: Springer 2000. 234 Seiten, 59 Mark.

Linux in Unternehmen

Der Autor erklärt, was das frei verfügbare Linux für Intranets leisten kann. Dazu gehören Anwendungen wie E-Mail, WWW, FTP, aber auch Einsatzmöglichkeiten als Firewall oder Fax-Server. Irreführend ist der Buchtitel, weil mehr als die Hälfte des Buches allgemein einführenden Aspekten zu Linux gilt, während die eigentliche Netzwerkpraxis kaum mehr als 30 Seiten einnimmt.

Winfried Trümper: Intranetworking mit Linux. Grundlagen, Planung, Realisierung. Bonn: Addison-Wesley 1998. 309 Seiten, 69,90 Mark.

Datenbankzugriffe mit JDBC

Mit der Schnittstelle Java Database Connectivity (JDBC) lassen sich unterschiedliche Datenquellen von Java aus ansprechen. Der Autor kommt erst nach Grundlagenkapiteln über SQL und relationale Datenbanken auf sein eigentliches Thema, um kurz darauf zu einem längeren, allgemeinen Abschnitt über Client-Server-Architekturen abzuschweifen. Ein Anwendungsbeispiel mit "Oracle 8" und eine Übersicht über JDBC 2 beschließen das Buch.

Wolfgang Dehnhardt: Anwendungsprogrammierung in JDBC. Datenbanken - Java - Client-Server. München: Hanser 1999. 246 Seiten, 59,80 Mark.