Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2005 - 

START/SMART Coremedia

Bühne frei zur digitalen Landnahme

Die Startup-Phase hat der Content-Management-Spezialist Coremedia schon vor längerer Zeit verlassen, seit sieben Quartalen ist das Unternehmen profitabel. Für Mitgründer und CEO Sören Stamer sind Geschwindigkeit und Beweglichkeit entscheidende Wettbewerbsvorteile gegenüber den Großen der Branche. Hinzu kommt seit 2003 der Fokus auf die Sektoren TK und Medien sowie die Verwaltung digitaler Rechte (DRM). Stamers Nische: "Die geforderten Lösungen sind komplex, es wird viel Geld investiert, das Innovationstempo ist hoch, und es handelt sich für alle Beteiligten um Neuland." Gerade Medien- und TK-Unternehmen ständen unter Zugzwang, denn sie seien in ihrem Kerngeschäft bedroht. Den einsetzenden Prozess nennt Stamer "Landnahme".

Das Unternehmen im Überblick

Firmensitz/Gründungsjahr Hamburg/1996

Marktsegment Content- und Rechteverwaltung

Umsatz Rund 15 Millionen Euro

Mitarbeiter 140

Besondere Merkmale Große Kunden

Neuland betrat auch Vodafone, für das Coremedia ein DRM-System in 20 Ländern implementiert hat. "Wir sind auf einen Schlag durch den Kunden globalisiert worden", berichtet der Gründer. Inzwischen sieht das Unternehmen sein vorrangiges Wachstum im Ausland, nur noch rund 20 Prozent der Einnahmen stammen aus dem Heimatmarkt. Statt eigener Strukturen setzte die Company auf ein internationales Partnergeschäft, um die Kosten klein zu halten. Für künftige Geschäftsmodelle der TK-Industrie sieht Stamer einen klaren Rahmen: "DRM darf nicht blockieren, Content muss fließen." Dann lasse sich mit Inhalten auch Geld verdienen. (ajf)