Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.1981 - 

BMFT will Wirkungsforschungsprojekte fördern:

Büro-Informationssysteme und ihre Folgen

BONN (pi) - Forschungsarbeiten, die sich mit den Folgen von Büro-Informationssystemen befassen, wird der Bundesminister für Forschung und Technologie fördern.

Zum Beispiel die Verletzlichkeit durch Abhängigkeit von derartigen Systemen oder die Einflüsse rechtlicher Regelungen, von Organisationsstrukturen, neuen Basistechnologien und Auswirkungen in der gewerblichen Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung, in Gesellschaft und privatem Bereich sollen Gegenstand der Forschungsarbeiten sein.

Ziel der Aktivitäten des BMFT ist, wie es in der Bekanntmachung des Ministers heißt, "Chancen und Risiken abwägbar zu machen sowie Gestaltungshinweise für die technologische Entwicklung insbesondere in Büro und Verwaltung zu gewinnen".

Nicht angesprochen sind Medienwirkungsforschungsprojekte und Wirkungsanalysen im Bereich industrieller Produktion.

Im einzelnen sollen gefördert werden:

- Studien, die für abgegrenzte Anwendungsgebiete die Wechselwirkungen zwischen den wirtschaftlichen, organisatorischen, sozialen und rechtlichen Gegebenheiten und der Art und Intensität der Entwicklung und Nutzung der Informationstechnologie analysieren. Die Arbeiten sollen zugleich auch Ansatzpunkte für Strategien und Maßnahmen aufzeigen, negativen Tendenzen frühzeitig entgegenzuwirken.

- Untersuchungen zur Erarbeitung von Gestaltungshinweisen und -richtlinien für informationstechnische Büro-Systeme und deren organisatorischen Einbettung (zum Beispiel Ausgestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle; Archivsysteme auf der Basis neuartiger Speichermedien).

- Pilotprojekte (gegebenenfalls auch reine Begleitforschungsprojekte) zur Analyse beziehungsweise Erprobung von informationstechnischen Büro-Systemen, die als Beispiele für zukünftig weit verbreitete Anwendungsformen (zum Beispiel Multifunktions-Arbeitsplätze) oder Gelstatungsstrategien (zum Beispiel Turnkey-System) anzusehen sind.

Anträge für Vorhaben, deren Beginn zum 1. Januar 1982 geplant ist, sind bis zum 31. August 1981 beim Projektträger, der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH Bonn, Abteilung für Projektmanagement, 5205 St. Augustin, einzureichen.