Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.07.1988 - 

CSE-Seminar mit Anwender-Lösungen für Office Automation:

Büro-Konzepte sind keine Konfektionsware

MÜNCHEN (CW) - Zum Thema "Bürokommunikatios-Systeme und Informationsmanagement" veranstaltet die CW CSE-Seminargruppe der CW-Publikationen am 27 und 28. September 1988 den 4. Europäischen Kongreß in München. Immer mehr Anwender suchen nach Office-Automation-Lösungen. Doch Konzepte für das "Büro der Zukunft" gibt es nicht von der Stange. Praxiserfahrene Referenten wollen hier Hilfestellung geben.

Noch herrscht in den Büros von heute häufig alles andere als eine produktive Arbeitsumgebung. Wurden in der Fertigungsautomation seit 1910 Produktionssteigerungen von über 1000 Prozent erreicht, liegt der vergleichbare Wert im Bürobereich bei nur etwa 35 Prozent. Zwar lassen sich mit Mikrocomputern, Datendiensten und digitaler Nachrichtentechnik weiterhin qualitative Verbesserungen im Servicegrad und Lieferverhalten erzielen. Auch für neue Produkte und Dienstleistungen sowie eine verbesserte Motivation gilt Office Automation ebenfalls als Motor. Aber trotzdem sträuben sich Rationalisierern bei ihren Bemühungen häufig die Haare: Hemmschuh bleibt bislang die Organisation.

Führende Unternehmen aller Branchen haben sich das Thema "Integrierte Bürosysteme" bereits seit einigen Jahren aufs Panier geschrieben. Doch wie in der automatisierten Fertigung sind auch administrative Informations-Konzepte keine Konfektionsware.

Praxiserfahrene Referenten wollen deshalb Anwendern aus unterschiedlichen Branchen Impulse über "Erfolgsfaktoren für Implementierung und neue Strategien von Office Automation" geben. Die Aspekte der jährlichen CW CSE-Veranstaltung sind "Bürokommunikation in Verwaltung und Industrie", weiterhin ISDN, Elektronisches Publizieren und Archivieren (Desktop Publishing und CD/ ROM) sowie "Neue Bürowerkzeuge in der Anwendung".

Zur Zielgruppe zählen Informationsmanager, Org./DV-Leiter, Büro-Organisatoren, System- und Netzwerkspezialisten sowie DV-Berater und Marketingleiter der Computerbranche. Praktiker haben ausreichend Gelegenheit Erfahrungen miteinander auszutauschen.

Die Referenten aus namhaften Konzernen wie beispielsweise der Deutschen Lufthansa AG und der Ciba-Geigy AG sowie dem Staatsministerium des Landes Baden-Württemberg stellen Anwender-Lösungen aus dem Bürobereich vor. Auch Anbieter sowie Beratungs- und Marktforschungsinstitute warten mit Analysen und Ergebnisberichten auf.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Preis beträgt einschließlich Verpflegung und Tagungsband 1550 Mark. Ein limitiertes Kontingent an reservierten Hotelzimmern steht zur Verfügung.

Informationen: CW Publikationen, Frau Susan Gotwalt, Rheinstraße 28,

8000 München 40, Tel.: 0 89/3 60 86-1 66, -1 69.