Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1982 - 

BBW verzeichnet bis zu drei Prozent Umsatzrückgang:

Bürowirtschaft staunen jetzt auch

KÖLN (ha) - Der bürowirtschaftliche Fachhandel hat in den ersten acht Monaten dieses Jahres seinen Nominalumsatz gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres halten können, Preisbereinigt entspricht dieses "Nullwachstum" einem Umsatzrückgang von etwa zwei bis drei Prozent. Dies ließ jetzt in Köln der Bundesverband für Bürowirtschaft e. V. (BBW) auf einer Pressekonferenz zum Auftakt der Orgatechnik verlauten.

Die einzelnen Branchenbereiche der Bürowirtschaft sind nach den Worten des BBW-Präsidenten Günther Bierbrauer bisher unterschiedlich stark betroffen gewesen. Mit den stärksten Einbrüchen hätten die Büroeinrichter zu kämpfen. Auch das Geschäft mit konventionellen Büromaschinen sei unbefriedigend gelaufen.

Nur der Fachhandel im Bereich Daten- und Textverarbeitung könne positive Ansätze verzeichnen.

Die bisher vorliegenden Daten für das Jahr 1982 sowie die kurzfristig absehbare konjunkturelle Entwicklung - unter Einbeziehung der zu erwartenden Arbeitslosenzahl von etwa zwei Millionen - lasse eine kurzfristige Belebung des Marktes nicht erwarten.

Kritik übt der BBW an der Deutschen Büromaschinen- und Computerindustrie: Ihr sei es in den letzten Jahren nicht gelungen, mit der Entwicklung des internationalen technischen Standards Schritt zu halten.