Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1999 - 

Falsche Euro-Beträge, gelöschte Konto-Einträge

Bugs in der Finanzsoftware Quicken

MÜNCHEN (CW) - Die Freiburger Lexware GmbH wird im September ein Fixpack für den Finanz-Manager "Quicken 2000" und "Quicken 2000 Deluxe" anbieten. Es soll Mängel der Grundversion beheben.

In einigen Fällen kam Quicken 2000 beim Konvertieren zu falschen Euro-Beträgen. Riefen Anwender Kontoauszüge online ab, wurden manchmal Daten irrtümlich gelöscht. Gelegentlich stürzte auch das gesamte System ab. Ferner kam es vereinzelt zu Problemen bei der Aktualisierung der Aktienkurse. Mit dem Service-Pack können nun auch die Kurse der am Frankfurter Neuen Markt notierten Papiere korrekt und online aktualisiert werden, so der Hersteller. In dem Modul "Online-Banking-Zentrale" gibt es mit dem Fixpack keine Funktionseinschränkungen mehr.

Quicken arbeitet nun nach einer Methode, bei der das bestehende DM-Konto "abgeschlossen" und anschließend ein neues Euro-Konto angelegt wird. Dadurch soll die Kontoführung in den zwei Währungen nachvollziehbar werden. Quicken verwaltet den Dax jetzt nicht als klassisches Wertpapier, sondern korrekterweise als Index.

Das Update für Quicken 2000 und Quicken 2000 Deluxe erhält der Anwender als Autopatch via Internet oder auf CD-ROM. Nicht registrierte Kunden können das Bugfix unter 0180/5244-377 bestellen.