Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.1984

Bull: Das Problemkind ist Trilogy

PARIS (VWD) - Der staatliche Computerkonzern Bull weist für das erste Halbjahr 1984 einen konsolidierten Verlust von 258 Millionen Francs (86,4 Millionen Mark) aus.

Nach Angaben der französischen Gesellschaft sind darin 40 Millionen Francs für das mit finanziellen Schwierigkeiten kämpfende US-Unternehmen Trilogy enthalten, an dem Bull mit sieben Prozent beteiligt ist. Deutlich gestiegen ist der konsolidierte Umsatz der Gruppe im ersten Halbjahr. Er wuchs um 16 Prozent auf sechs Milliarden Franc. Die entsprechenden Zahlen des Vorjahreszeitraums hatte Bull nicht bekanntgegeben.

Im Gesamtjahr 1983 war bei einem Umsatz von 11,6 Millionen Francs ein konsolidierter Verlust von 625 Millionen Franc entstanden. Wie Bull weiter mitteilte, läßt das für die zweite Jahreshälfte erwartete Ergebnis den Schluß, daß man sich auf dem Weg zum Verlustausgleich befindet.