Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.1990 - 

Angebot von Rechner unter DOS und Unix

Bull-Gruppe wird weiterer PC-Lieferant fiir Amadeus

MADRID/PARIS/KÖLN (CW) - Für die Anschaffung von PCs sind jetzt bei dem europäischen Reisereservierungs-Unternehmen Amadeas Global Travel Distribution drei Anbieter im Spiel. Neben Siemens und IBM gesellt sich nun auch Bull zum Kreis der Workstation-Lieferanten.

Damit kann jetzt jede nationale Marketing-Gesellschaft von Amadeus wahlweise aus mehreren Rechner-Kontingenten auswählen und entsprechend den Anforderungen der örtlichen Reisebüros spezielle Geräte von einem oder mehreren Vertragspartnern anbieten. Die mit den DV-Herstellern getroffenen Vereinbarungen gelten weltweit auch für die Amadeus-Partner, wozu in der Bundesrepublik die Lufthansa, die Deutsche Bundesbahn und die Touristik Union International (TUI) zählen. Anders als bei Siemens und Big Blue, die mit jeweils 55 000 PCs von der Partie sind, werden die zu erwartenden Lieferungen im Falle der Bull-Gruppe nicht genannt. Die deutsche Bull-Tochter in Köln erklärte dazu, man könne die Kontingente im Grunde genommen nicht beziffern, da letztendlich der Bedarf in den Reiseagenturen über die Anzahl der zu installierenden Einheiten entscheide.

Weiter heißt es, daß sich Amadeus für Bull aufgrund seiner großen informationstechnischen Erfahrungen in der Reisebranche und seiner Präsenz in über 90 Ländern entschieden hat. Bei dem von den Franzosen und der Tochtergesellschaft Zenith Data eingebrachten Equipment handelt es sich um PCs unter DOS und Unix einschließlich Mehrplatz-Systemen.

Bei Amadeus hat sich aber nicht nur die Zahl der PC-Anbieter erhöht: Mit TAP Air Portugal ist eine weitere nationale Fluggesellschaft hinzugekommen. Auf diese Weise erhalten europäische Reisebüros die Möglichkeit, mittels "Direct Access" auf das Reservierungssystem TAP zuzugreifen, um aktuelle Verfügbarkeitsdaten zu erhalten. Dabei lassen sich Buchungen "bis zum letzten Sitzplatz" vornehmen.

TAP Air Portugal bedient 57 Destinationen in Europa, Afrika und Amerika. Im vergangenen Jahr beförderte der Carrier 2,79 Millionen Passagiere.