Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.2001 - 

Linux soll Gewinne bringen

Bull hofft auf Thin-Client-Familie

MÜNCHEN (CW) - Der angeschlagene Bull-Konzern will zusammen mit dem in Metz ansässigen Hersteller Linbox eine Linux-basierte Thin-Client-Reihe entwickeln. Damit ergänzt der ehemalige Staatsbetrieb seine bislang auf Windows und Citrix aufbauende Produktreihe. Das Thin-Client-Geschäft schlägt Bull dem Segment Intel-basierte Server zu. Hier machten die schlanken Netzrechner etwa zehn bis 15 Prozent des Umsatzes aus, erklärt Marketing-Direktor Bruno Pinna. Mit der Öffnung in Richtung des Open-Source-Systems hoffen die Franzosen offenbar, vom Linux-Hype zu profitieren und zusätzliche Märkte zu erschließen.

Im Herbst letzten Jahres hatte Bull bekannt gegeben, das Server-Geschäft eventuell an NEC oder IBM auslagern zu wollen. Bislang gibt es jedoch noch keine spruchreifen Vereinbarungen.