Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.1985 - 

Österreich-Tochter zeigt sich optimistisch:

Bull rechnet wieder mit Umsatzplus

WIEN (apa) - Die Österreich-Tochter des französischen Computerherstellers Bull erwartet dieses Jahr eine Steigerung des Umsatzes und der Auftragseingänge um jeweils 15 Prozent.

Die Neugliederung des Unternehmens im Sinne einer verstärkten Branchenorientierung hat sich bewährt, sagte Generaldirektor Dr. Erich Meyringer auf einer Pressekonferenz.

Im Geschäftsjahr 1984 steigerte Bull den Österreich-Umsatz um 10 Prozent auf 385 Millionen Schilling, wobei die Auftragseingänge um 7 Prozent zunahmen. Das abgelaufene Jahr brachte wieder einen Gewinn, sagte Meyringer, ohne detaillierte Zahlen zu nennen. Der Beschäftigtenstand des Unternehmens, das eine österreichische Wertschöpfung von 50,3 Prozent angibt, blieb im Vorjahr mit 255 Mitarbeitern unverändert. Als wichtige Zielgruppe nannte Meyringer die Handels- und Industriebetriebe. Für den Lebensmittelhandel und für Supermärkte habe Bull neue DV-Lösungen entwikkelt. Lebhaftes Interesse bestehe, so Meyringer, für ein von Bull entwikkeltes DV-Paket für Rechtsanwälte. Der Wiener Flughafen habe im Dezember an Bull einen Auftrag für die Modernisierung seines Rechenzentrums in Höhe von 50 Millionen Schilling erteilt.