Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.1990 - 

Erstmals Einsatz des Am29000 bei den Franzosen

Bull setzt "embedded Controller" auf AMD-Prozessor-Basis ein

MÜNCHEN (pi) - Der französische Computerhersteller Bull will den RISC-Mikroprozessor Am29000 von Advanced Micro Devices (AMD) für eine neue Controller Einheit verwenden, die in die zukünftigen Generationen der Bull-Rechner eingebaut wird.

Es handelt sich um die erste Anwendung des RlSC-Konzeptes in einem eingebetteten Controller bei Bull. Zur derzeitigen Entwicklung gehört die Integration des neuen Peripherie-lnterface-Systems auf der Basis des Prozessors Am29000 in ein breites Spektrum neuer Computer, die mit der Multibus-lI-Architektur ausgestattet sind.

Der Prozessor Am29000 entwickelte sich in der letzten Zeit zum führenden RISC-Baustein für eingebettete und dezentrale Controller-Konzepte. Typische Anwendungsbereiche sind Grafikbeschleuniger, Laserdrucker, Netzwerk-Brücken, E/A-Controller, optische Zeichenleser, X-Windows-Terminals, FDDI-noten-Controller sowie PC/ Nubus-Beschleuniger.

Die CPU ist in 32-Bit-Technologie mit RlSC-Architektur ausgelegt. Die 29K-Familie besteht aus Versionen mit 16, 20, 25 und 33 Megahertz Taktfrequenz sowie einer preiswerten Version (Am29005), die mit einer Taktfrequenz von 16 MHz arbeitet, wobei ein Leistungsbereich von 6 bis 25 MIPS abgedeckt wird

Mittlerweile wenden mehr als 200 Systemhersteller den Prozessor 29000 an, darunter Apple Computer, Storage Technology, Siemens, Martin Marietta, Samsung und Xerox.

Informationen: Advanced Micro Devices ,GmbH, Rosenheimer Str. 143 b, 8000 München 80, Telefon 089/41 14-0, Fax 089/40 64 90