Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.1985 - 

Nach der Vorstellung im letzten Jahr:

Bulls Magnetdrücker jetzt lieferbar

ESCHBORN (pi) - Erste Ordereingänge für den auf der Sicob '84 erstmals vorgestellten Non-Impact-Drucker MP 6050 gibt die Bull Peripheral GmbH, Eschborn, bekannt.

Herzstück des Magnetdruckers ist eine rotierende Trommel mit magnetisierbarer Oberfläche, aus der eine Reihe von einzeln ansteuerbaren Schreibköpfen nacheinander ein latentes Magnetbild des Schreibgutes mit 90 Punkten pro Quadratmillimeter erzeugen. Dieses Bild wird während der Rotation der Trommel in der Tonerstation an den magnetisierten Stellen mit Trockentoner-Partikeln angereichert. Das mit gleicher Umdrehungsgeschwindigkeit laufen de Papierband nimmt das erzeugte Schriftbild durch Andruck an die Magnettrommel an und fixiert es in einer nachgeschalteten Wärmestation. Vor Erzeugung eines neuen Magnetbildes wird die Trommel von Toner-Resten gereinigt und entmagnetisiert.

Die Druckgeschwindigkeit von 50 Seiten pro Minute bei einem Format von 8,5 mal 11 Zoll entspricht 4400 Zeilen pro Minute eines Impact-Zeilendruckers. Die serienmäßige Ausstattung von vier ASCII-Zeichensätzen zu je 96 Zeichen kann optional um vier weitere Sätze erweitert werden.

Informationen: Bull Peripheral GmbH, Frankfurter Straße 63 - 69, 6236 Eschborn, Telefon: 0 61 96/47 08 01