Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.1986

Bundeskammer erstellt Software-Richtlinien

WIEN (apa) - Qualitätsrichtlinien für Computerprogramme gibt es jetzt auch in Österreich. Sie wurden von den zuständigen Fachgremien für EDV und Maschinenhandel in der Bundeskammer ausgearbeitet. Damit sollen Computeranwender die Möglichkeit erhalten, die Software beim Kauf auf ihre praktische Verwendung zu prüfen. Bislang, so Gerhard Pfeiffer, Vorsitzender des Arbeitskreises "Softwaredeklaration", habe der Anwender ein Programm, das er beispielsweise für die Textverarbeitung einsetzen wollte, als "Katze im Sack" kaufen müssen.

Die neuen Qualitätsrichtlinien sollen nun für mehr Transparenz sorgen. "Der Käufer eines Computerprogramms", so Paul Michal, Vorsitzender der Berufsgruppe Datenverarbeiter, "kann anhand einer beigefügten Liste feststellen, was die Software kann und was nicht." Allerdings stehe dem Verkäufer frei, seine Software zu deklarieren. Deshalb könnten noch Jahre vergehen, bis alle Softwareprodukte nach den Richtlinien der Bundeskammer ausgewiesen sind.