Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2010

Bundesministerien gründen Geschäftsstelle für Elekromobilität

BERLIN (Dow Jones)--Zur Förderung der Elektromobilität wird ab dem 1. Februar eine "Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität" (GGE) des Bundeswirtschafts- und Bundesverkehrsministeriums die Arbeit aufnehmen. Ziel der von beiden Ministerien eingerichteten Geschäftsstelle sei es, "zeitnahe und pragmatische Lösungen" im Bereich der Elektromobilität zu erarbeiten und die Ressortzusammenarbeit bei diesem wichtigen Zukunftsthema effizient zu bündeln, wie das Bundeswirtschafts- (BMWi) und das Bundesverkehrsministerium (BMVBS) am Freitag in Berlin mitteilten.

BERLIN (Dow Jones)--Zur Förderung der Elektromobilität wird ab dem 1. Februar eine "Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität" (GGE) des Bundeswirtschafts- und Bundesverkehrsministeriums die Arbeit aufnehmen. Ziel der von beiden Ministerien eingerichteten Geschäftsstelle sei es, "zeitnahe und pragmatische Lösungen" im Bereich der Elektromobilität zu erarbeiten und die Ressortzusammenarbeit bei diesem wichtigen Zukunftsthema effizient zu bündeln, wie das Bundeswirtschafts- (BMWi) und das Bundesverkehrsministerium (BMVBS) am Freitag in Berlin mitteilten.

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle wie auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer betonten, die Bundesregierung sehe die Umstellung auf neue Antriebstechnologien als eine zentrale Herausforderung an die Mobilität des 21. Jahrhunderts.

Beide Minister verwiesen darauf, dass das Thema für Bürger, verschiedene Branchen und den Wirtschaftsstandort Deutschland von hoher industrie- und beschäftigungspolitischer Bedeutung sei. Dafür müssten alle relevanten Akteure zusammenarbeiten. Für die zügige Markteinführung von leistungsfähigen und bezahlbaren Elektrofahrzeugen bereite die Bundesregierung deshalb den Weg. "Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden", heißt es aus den Ministerien.

Die GGE soll dabei als einheitliche Anlaufstelle und Sekretariat der Bundesregierung für die Aufgaben im Bereich der Elektromobilität sowie als Dienstleister und Sekretariat der Nationalen Plattform Elektromobilität dienen. Mit der Gründung der GGE sei die Grundlage geschaffen, um die Deutschland auch als Schrittmacher in der Elektromobilität voran zu bringen.

Ihren Sitz wird die Geschäftsstelle im Bundeswirtschaftsministerium haben. Das Verkehrsministerium wird ihren Leiter stellen, das Bundeswirtschaftsministerium dessen Stellvertreter. Die Mitarbeit weiterer Ministerien innerhalb der Geschäftsstelle ist vorgesehen. Innerhalb der Bundesregierung liegt die Federführung für das Thema Elektromobilität gemeinsam beim Bundeswirtschafts- und Bundesverkehrsministerium.

Webseite: www.bmwi.de

www.bmvbs.de

-Von Beate Preuschoff, Dow Jones Newswires, +49 (0)30 - 2888 4122,

beate.preuschoff@dowjones.com

DJG/bep/apo

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.