Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.1977 - 

Kritische Studie zum Innovationsdefizit bei der Telekommunikation

Bundespost soll DFÜ-Modem-Monopol aufgeben

BONN/WIESBADEN (ee) - Das Monopol der Post bremst die Innovation bei der Telekommunikation. Dies ist das kritische Resümee einer Studie mit" Analysen und Alternativen zum Telekommunikationsbericht", die vom Wiesbadener Institut für Kommunikationstechnologie und Systemforschung (IKS) vorgelegt worden ist. Ulrich Jochimsen, der Vorsitzende des IKS, trug aus der Studie vor, daß die Situation der Telekommunikation durch ein Innovationsdefizit gekennzeichnet sei, dessen Ausmaß noch zunehme. Ursache: Die

Deutsche Bundespost besitze für alle Bereiche das Betriebsmonopol und sie allein bestimme über das Tempo. Die Studie fordert unter anderem, die Post sollte darauf verzichten, ein Lieferungsmonopol für DFÜ-Modems aufzubauen und sich vollständig aus diesem Markt zurückziehen und den Markt für Hauptanschlüsse und Nebenstellen-Anlagen der privaten Wirtschaft überlassen.