Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Damit neue Jobs entstehen


25.04.1997 - 

Bundesregierung schafft Rahmen für neue Medien

Mit dem Telekommunikationsgesetz von 1996 und der anstehenden Liberalisierung des Telefonmarkts habe die Bundesregierung ein deutliches Signal in Richtung Investitionssicherheit gesetzt. Während auf das produzierende Gewerbe nur noch 30 Prozent des Bruttosozialprodukts entfielen, wären es bei den neuen Medien bereits zehn Prozent bei steigender Tendenz. Mit Blick auf den Abbau der Arbeitslosigkeit erklärte Westerhoff, die Europäische Kommission gehe davon aus, daß in Deutschland in den nächsten Jahren "etwa 1,5 Millionen Arbeitsplätze im Bereich neuer Medien geschaffen werden können". Die Politik unternehme viel, um "die jungen Leute an die neuen Medien heranzuführen". Als Beispiel hierfür nannte Westerhoff das Internet-Projekt "Schulen ans Netz".

Der Kontakt der Bundesregierung zu Experten für die neuen Medien hält sich Westerhoff zufolge allerdings noch in Grenzen. Die Zusammenarbeit sei "etwas schwierig, da die ganze Medienlandschaft noch nicht so festgefügt ist wie in der Industrie". Dort gebe es feste Ansprechpartner, so daß man genau wisse, an wen man sich wenden müsse.