Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.2007

Bundesverdienstkreuz für Siegbert Wortmann

Siegbert Wortmann ist nicht nur Eigentümer des Herstellers und Distributors Wortmann AG, sondern er engagiert sich auch überdurchschnittlich im sozialen, kulturellen und sportlichen Umfeld. Aufgrund dieses Engagements wurde ihm nun vom Nordrhein-Westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers in einer Zeremonie auf Burg Heimerzheim bei Düsseldorf das Bundesverdienstkreuz verliehen.

"Ich darf über mehr Mittel verfügen als andere und habe die moralische, aber auch gesellschaftliche Pflicht, einen Teil davon gerecht an andere zu verteilen, die nicht so viel Glück hatten wie ich", sagte Wortmann bei der Verleihung.

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region hat die Wortmann AG eine Ausbildungsquote von derzeit über 15 Prozent. Der Firmeneigentümer zeigt vor al- lem viel Engagement bei Aktionen, die mit Kindern zu tun haben. So ermöglicht er beispielsweise Kindergruppen und Grundschulkindern interessante Betriebsführungen, spendet Lehr-, Freizeit- sowie Sozialeinrichtungen EDV-Ausstattungen und stellt älteren Jugendlichen Praktikumsplätze zur Verfügung.

Mit Unterstützung der Mitarbeiter seines Betriebes sammelt Wortmann zudem seit Jahren mit unterschiedlichen Aktionen Spendengelder für Institutionen, die hilfsbedürftige und kranke Menschen unterstützen. Außerdem sponsort und unterstützt er zwei regionale Sportvereine.

"Ich bin sehr dankbar, eine solch hohe Auszeichnung erhalten zu haben. Allerdings habe ich nie im Leben damit gerechnet, vorgeschlagen zu werden. Es zeigt mir persönlich, dass gesellschaftliches Engagement anerkannt wird, und motiviert mich, diesen Weg konsequent weiterzugehen", schloss Wortmann seine Rede. Beate Wöhe