Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.02.1980 - 

Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöht:

Bunker Ramo steigert den Umsatz

OAK BROOK/MÜNCHEN (CW) - Die Bunker Ramo Corp., Oak Brook/Illinois, steigerte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 1979 gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent auf 426,6 Millionen Dollar. Der Nettogewinn fiel nach Angaben des Unternehmens mit 23,3 (1978: 18,8) Millionen Dollar um 24 Prozent höher aus.

Im vierten Quartal wurde bei einem Umsatz von 109,3 (107,4) Millionen Dollar ein Gewinn nach Steuern von 6, 1 (7,0) Millionen Dollar erwirtschaftet. Nach Angaben von Bunker Ramo ist in den Vergleichszahlen aus dem vierten Quartal 1978 noch das Umsatzvolumen der im Juli 1979 an Diehl verkauften Borg Instruments über 5,6 Millionen Dollar enthalten. Außerdem flossen in den 78er Gewinn außerordentliche Einnahmen in Höhe von 1,4 Millionen Dollar. Den Auftragsbestand des multinationalen Informationssystems- und Steckerkomponenten-Konzerns bezifferte President und Chief Executive Officer George S. Trimble mit 248,1 Millionen Dollar, 13,3 Prozent mehr, als zu Beginn des Jahres 1979 an Aufträgen vorlag.

Die Investitionen beliefen sich auf 35 Millionen Dollar. Für Forschung und Entwicklung wurden 1979 damit rund zwölf Prozent vom Umsatz ausgegeben.

Die Bunker Ramo Electronic Data Systems GmbH, München, hat nach Angaben von Pressesprecher Hans Hofbauer im vergangenen Jahr ihre Umsatzziele gut erreicht.