Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1980 - 

Auch in der Bundesrepublik sehr starke Expansionsabsichten:

Burroughs will in Brocken wachsen

DETROIT/ESCHBORN (gr) - Auf kräftiges internes Wachstum und Expansion durch "selektive Übernahme" setzt der US-amerikanische Computerkonzern Burroughs Corp., Detroit/Michigan. Die deutsche Tochter in Eschborn verfolgt nach Angaben eines Pressesprechers ebenfalls starke Expansionsabsichten. Ab 1. April steigen die Preise.

Wachstumschancen durch Zukauf in den USA sieht Chairman Paul S. Mirabito in den fünf Marktbereichen Terminals, Datenübertragung, Software, Kleinrechner, Büroautomation und Dienstleistung. Falls sich in der Bundesrepublik eine Möglichkeit zur Expansion durch den Kauf eines Unternehmens anbietet, so erklärte Willi Engelmann, Marketingleiter der Burroughs GmbH, sei das Unternehmen nicht abgeneigt, die Chance zu nutzen. Während in den USA jedoch eine Ergänzung der Produktpalette im Vordergrund stünde, seien die Ziele in der Bundesrepublik anders gelagert.

Vor der Hauptversammlung in Detroit gab Mirabito einer Meldung der Nachrichtenagentur VWD zufolge das Umsatzziel für Mitte der 80er Jahre mit sechs Milliarden Dollar jährlich an. In dem Jahr zum 30. November 1979 belief sich der Konzernumsatz auf 2,83 Milliarden Dollar gegenüber 2,46 Milliarden 1978. Dabei wurde ein Nettogewinn von 305 (253) Millionen Dollar erwirtschaftet.

AB 1. April wird auch die Burroughs GmbH ihre Preise erhöhen. Für die Bundesrepublik sprach Engelmann von einer durchschnittlichen Steigerung um sieben Prozent.