Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.2006

Business Objects verstärkt sein Datenqualitäts-Angebot

Der Anbieter von Business-Intelligence-Software (BI) will den Spezialisten Firstlogic übernehmen.

Rund 69 Millionen Dollar in bar hat Business Objects für First- logic geboten. Der Deal soll noch im zweiten Quartal abgeschlossen werden. Firstlogic aus La Crosse, Wisconsin, entwickelt Software zum Standardisieren und Bereinigen von Daten sowie zur automatisierten Posteingangsbearbeitung.

Ein wichtiger Baustein

Bereits 1994 war das in Privathand befindliche Unternehmen eine Partnerschaft mit Business Objects eingegangen und hatte dessen Technik zur Datenbewirtschaftung um Funktionen für das Datenqualitäts-Management ergänzt. Laut Business Objects sollen die Firstlogic-Produkte auch künftig separat erhältlich sein, andererseits aber Teil des eigenen Portfolios werden. Firstlogic sei ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der eigenen Produktstrategie eines "Enterprise Information Management". Dabei gehe es darum, Unternehmen eine konsistente und korrekte Sicht auf ihre Geschäftsdaten zu verschaffen. Möglicherweise wollte Business Objects mit dem Kauf aber auch anderen Interssenten zuvorkommen.

Dem Thema Datenqualität wurde in BI- und vor allem Data-Warehouse-Projekten lange zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Zugleich fehlte ausgereifte Technik für diese komplexen Aufgaben, und BI-Hersteller überließen viele Jahre Nischenanbietern das Feld. Dies hat sich zumindest auf Seiten der Industrie und Großunternehmen geändert, wo Tools und Funktionen zur Verbesserung der Datenqualität mittlerweile eine strategische Bedeutung gewinnen.

Marktsegment verschwindet

Parallel dazu haben viele Spezialisten wie demnächst wohl auch Firstlogic ihre Unabhängigkeit verloren. So wurde beispielsweise Dataflux durch den BI-Anbieter SAS Institute gekauft, Vality ging an Ascential, das seinerseits nun zu IBM gehört, und Avellino Technologies und Evoke Software befinden sich heute in der Hand ihres Wettbewerbers Harte Hanks (Trillium). (as)