Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.1989

BVB mit neuem Verbandsnamen

BAD HOMBURG (vwd) - Mit geändertem Namen und einer neuen programmatischen Ausrichtung geht der BVB - Bundesverband Vertriebsunternehmen

Büro-, Informations- und Kommunikationstechnik e. V., Bad Homburg, in das Jahrzehnt zunehmender internationaler Verbindungen im künftigen europäischen Binnenmarkt. Auf Beschluß der Mitgliederversammlung wird der Verband künftig als "BVB Bundesverband Büro- und Informationssysteme e.V." die Interessen von inzwischen 140 Mitgliedsfirmen vertreten. Laut Verbandsgeschäftsführer Ulrich G. Schneider repräsentieren diese mehr als 90 Prozent des Marktes. In den Mittelpunkt der Verbands- und Branchenarbeit rückt nach Aussage des BVB-Vorstandes immer stärker das umfassende Auftreten von Herstellern und Dienstleistern gegenüber den Anwendern von Büro- und Informationssystemen. Immer mehr DV-Unternehmen folgen dem Trend hin zum Generalanbieter.

Zu rund 80 Prozent, so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Rudi Häussler, würden Fragen und Probleme des Marketings bearbeitet. Mit der Namensänderung erweise sich der BVB stärker geöffnet und prädestiniert für Zusammenschlüsse mit zielverwandten Interessengemeinschaften.

Außerdem signalisiere der Verband auch den Aufbruch zu verstärkter Internationalität. Schon längere Zeit besteht eine enge Verbandskooperation auf europäischer Ebene in der Föderation Europäischer Büromaschinen-Irnporteure (F.E.1.M.) in Brüssel.