Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.04.2008

bwin setzt Aufwärtstrend in 4Q fort ... (zwei)

Während bwin im vierten Quartal 894.000 aktive sowie 234.000 neue aktive Echtgeld-Kunden verzeichnete, erreichte das Unternehmen im gesamten Geschäftsjahr 1,6 Millionen aktive sowie 798.000 neue aktive Echtgeld-Kunden. Im Vorjahr waren es aufgrund der Fußballweltmeisterschaft 1,8 Millionen sowie 1,2 Millionen gewesen.

Während bwin im vierten Quartal 894.000 aktive sowie 234.000 neue aktive Echtgeld-Kunden verzeichnete, erreichte das Unternehmen im gesamten Geschäftsjahr 1,6 Millionen aktive sowie 798.000 neue aktive Echtgeld-Kunden. Im Vorjahr waren es aufgrund der Fußballweltmeisterschaft 1,8 Millionen sowie 1,2 Millionen gewesen.

Gegenüber dem Vorjahr konnte bwin 2007 bei den Ergebnissen kräftig zulegen. Das Ergebnis nach Steuern kletterte nach einem Verlust von rund 540 Mio EUR in die schwarzen Zahlen und belief sich auf 50,4 Mio EUR. Dies war auf mehrere Faktoren zurückzuführen: Zum einen machte sich beim Ergebnis die Kürzung des Marketingbudgets positiv bemerkbar.

Zum anderen konnte sich bwin mit dem Verkäufer der bwin Games AB über einen Reduktion des Kaufpreises einigen. Somit erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2007 insgesamt 58,9 Mio EUR an Wertaufholung (Wertminderung 2006: 516,6 Mio EUR), die hauptsächlich auf den Nachlass der Kaufpreisverbindlichkeit zurückzuführen ist. Infolge dessen verbesserte sich in 2007 das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) auf 72,8 Mio EUR (2006: - 585,8 Mio EUR).

Für das laufende Jahr kündigte der Konzern an, seine Technologieplattformen für Sportwetten und Poker weiter ausbauen zu wollen.

Neben der Bearbeitung der Kernmärkte im EU-/EFTA-Raum evaluiere das Unternehmen Möglichkeiten für den Markteintritt in jene Länder, die über einen regulierten lizenz- und steuerrechtlichen Rahmen verfügen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Asien und Südamerika. Aus heutiger Sicht sei jedoch noch nicht eindeutig abschätzbar, ab welchem Zeitpunkt das Marktpotenzial dieser Regionen ausgeschöpft werden kann.

In Europa hat bwin weiterhin mit den rechtlichen Rahmenbedingungen zu kämpfen. Zwar sieht sich das Unternehmen durch verschiedene Entscheidungen bestärkt, aber eine einheitliche Rechtsprechung der verschiedenen Mitgliedsstaaten ist noch ausständig. Angesichts des nach wie vor nicht eindeutig geregelten rechtlichen Rahmens will bwin die Lobbying-Aktivitäten und seine Öffentlichkeitsarbeit ausbauen.

Webseite: http://www.bwin.ag DJG/hed/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.