Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.02.1989 - 

TFH Berlin verzeichnet Run auf neuen Studiengang:

BWL kombiniert mit DV-Know-how

BERLIN (CW) - Starke Nachfrage registrierte die Technische Fachhochschule (TFH) Berlin beim Start des Modellstudiengangs "Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Informatik". Pluspunkt der Ausbildung sei vor allem die Kombination von Theorie und praxisorientiertem Know-how.

Der Modellversuch, der vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft sowie vom Land Berlin in den kommenden Jahren zu je 50 Prozent gefördert wird, soll dem wachsenden DV-Einsatz in der betriebswirtschaftlichen Praxis gerecht werden. Die in den Studiengang gesetzten Erwartungen sah die TFH Berlin mit knapp 100 Bewerbungen auf die ersten 30 ausgeschriebenen Plätze weit übertroffen. Hoch ist der Anteil der Abiturienten mit 90 Prozent, auch das Interesse der Frauen ist stark: Fast jeder zweite Student ist weiblichen Geschlechts.

Während der Dauer von sieben Semestern bietet der Ausbildungsgang eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Auf dem Programm stehen je zwölf Wochen Theorie an der TFH sowie Praktikum in einem der renommierten Unternehmen, die den Modellstudiengang mittragen Neben BWL-Fächern wie Marketing und Controlling umfaßt der theoretische Lehrplan unter anderem die DV-Fachgebiete Software Engineering und Programmieren.

Neben der guten Lernbedingung in Gruppen von maximal 30 Teilnehmern unterstreicht die TFH Berlin auch die günstige finanzielle Basis des Studiengangs: Das monatliche Praktikantensalär beträgt 800 Mark während des Hauptstudiums erhöht es sich auf 1000 Mark pro Monat. Eine Rückzahlungspflicht an die Unternehmen besteht nicht, ebensowenig müssen sich die Absolventen zur Weiterbeschäftigung im Praktikantenbetrieb vertraglich binden.

Nach Einschätzung der technischen Fachhochschule verfügen die Absolventen des Modellstudiengangs nach erfolgreichem Abschluß als Diplom-Betriebswirt über Kenntnisse, die sie zur Übernahme von Führungsaufgaben qualifizieren. Ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt, schätzt die TFH nicht zuletzt, wegen des erworbenen DV-Know-hows als sehr günstig ein.