Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1990 - 

Für PCs und Rechner von Sun und DEC

C-Compiler von Astek portiert Programme auf Transputer

KALTENKIRCHEN (pi) - Mit einem Compiler zur Portierung von Applikationen, die in C geschrieben sind, auf Transputer und Transputer-Netze kommt die Astek GmbH, Kaltenkirchen, auf den Markt. Das Produkt ist lieferbar für PCs und Rechner von Sun und DEC.

Das System des Herstellers Inmos beinhaltet nach eigenen Angaben sämtliche Konstrukte, die zur Verteilung einzelner Programmschritte auf Mehrfach-Transputersysteme notwendig sind. Auf diese Weise läßt sich der C-Compiler auch als eigenständiges Entwicklungssystem für solche Rechnertypen verwenden.

Das System ermöglicht die Arbeit mit konkurrierenden Tasks und kann Transputer-Assembler-Codes einbinden. Astek vertreibt den Compiler für unterschiedliche Host-Rechner in jeweils darauf abgestimmten Varianten. Für die DOS-Welt benötigt das System einen IBM-PC oder Kompatiblen mit mindestens 512 KB RAM, eine Festplatte und einen Transputer.

Für die Sun-Workstation 3 unter dem Betriebssystem Sun-OS ist ein VME-Board des Typs IMS-B014 mit Transputer und mindestens 1 MB RAM erforderlich. Zum Betrieb unter einer VAX von DEC mit dem Betriebsystem VMS 4.7 oder höher bedarf es eines Interface, ebenfalls im Vertrieb der Astek GmbH, außerdem eines Transputers mit 1 MB RAM.

Informationen: Astek GmbH, Gottlieb-Daimler-Straße 7, 2358 Kaltenkirchen,

Telefon 0 41 91/87 11