Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.1990 - 

Borland stellt neues Produkt vor

C + + : Die Anbieter streiten sich jetzt um die Marktanteile

MENLO PARK (IDG) - Der Markt für objektorientierte Programmiersprachen wächst weiter: Anwender haben die freie Auswahl zwischen einer Reihe unterschiedlicher C + + -Versionen - darunter jetzt auch das neue "Turbo C + + " für MS-DOS-PCs von Borland International, Scotts Valley/Kalifornien.

Das in München ansässige Unternehmen bringt einen Native-Code-Compiler heraus, der den Spezifikationen von AT&Ts C + + 2.0 entspricht. Borlands Konkurrent auf diesem Markt ist die Zortech Inc., Arlington/Massachusetts, die seit Herbst letzten Jahres ebenfalls einen 2.0-kompatiblen Compiler vertreibt.

Außerdem spielt noch der irische Anbieter Glockenspiel eine gewichtige Rolle am C + + -Markt.

Das Unternehmen liefert seit Mai dieses Jahres ebenfalls einen 2. 0-kompatiblen C + + -Preprocessor, der mit Microsofts C-Version 6.0 zusammenarbeitet und von Microsoft empfohlen wird.

Zortech und Glockenspiel rechnen sich gegenüber dem Neueinsteiger Borland einige Vorteile aus, da ihre Produkte - im Gegensatz zu Turbo C + + - die Programmierung für Windows- und OS/2-Umgebungen unterstützen.

Borland-Sprecher sehen hierin keinen Nachteil, da heute noch die meisten PCs mit MS-DOS arbeiten. Außerdem soll eine Version für OS/2- und Windows-Umgebungen schon bald folgen.