Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.1990 - 

A T&T-Werkzeug für Unix-Entwickler

C+ +-Interface-Bibliothek bindet Grafikfeatures ein

LONDON (pi) - Die Nachfrage nach Entwicklungswerkzeugen für grafische Oberflächen wächst. Um diesem Bedürfnis nachzukommen, bieten AT&Ts Unix Software Laboratories (USL) jetzt eine Schnittstellen-Bibliothek mit der Bezeichnung "Object Interface Library Release 1.0" (OI-Library) an.

Die Sammlung von C+ +-Routinen ermöglicht Entwicklern, die mit dieser objektorientierten Programmiersprache arbeiten, die Einbindung von zusätzlichen Features wie Fenstern oder Buttons in grafische Benutzeroberflächen.

Laut AT&T liegt der besondere Vorteil der OI-Library dabei in ihrer Unabhängigkeit von der jeweiligen Oberfläche: Gleichgültig, welche der Anwender wählt, über die mit Hilfe der Bibliothek erstellten Schnittstellen kann sie auf alle erforderlichen grafischen Möglichkeiten zugreifen.

Das von der Solbourne Computer Inc., Longmont/Colorado entwickelte Produkt ist in der objektorientierten Programmiersprache C + + geschrieben und läuft unter dem hauseigenen Unix-Betriebssystem OS/MP 4.0C und unter Sun-OS von Sun Microsystems. Eine Version für AT&Ts Unix System V.4 soll noch im Laufe dieses Jahres folgen. Der Quellcode der Bibliothek kostet 10 000 Dollar.