Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2004 - 

Miramar wird übernommen

CA kauft Migrations-Know-how

MÜNCHEN (CW) - Ein gutes Jahr nach seiner letzten Übernahme ist Computer Associates (CA) wieder in Einkaufsstimmung. Mit der Akquisition des Anbieters Miramar erweitert der System-Management-Spezialist seine Produktpalette um Tools für den Betriebssystem- und Softwarewechsel.

Das Flaggschiff im Portfolio von Miramar Systems ist die Migrationslösung "Desktop DNA Enterprise". Damit lässt sich die Softwarekonfiguration von Clients inklusiver individueller Nutzereinstellungen erfassen und so der Umzug auf neue Rechner vereinfachen. Die Software wird bereits seit längerem im Bündel mit CAs System-Management-Tools der "Unicenter"-Reihe angeboten und soll künftig fest in das Portfolio von CA integriert werden.

Auch in die Speicherlösungen der "Brightstor"-Serie sowie die Sicherheitsprodukte sein "eTrust"-Serie will der Hersteller die Miramar-Technologie einfließen lassen. Dadurch wäre es beispielsweise möglich, beim Verlust eines Notebooks individuelle Nutzereinstellungen über ein Backup-Recovery wiederherzustellen, erklärt Allen Andersen, Director of Product Management bei CA. Die Miramar-Produkte sollen überdies jedoch auch in Zukunft als eigenständige Lösungen zur Verfügung stehen. Finanzielle Details des Deals wurden nicht bekannt gegeben.

Mit dem Kauf knüpft CA an alte Traditionen an: Akquisitionen waren lange Zeit fester Bestandteil seiner Wachstumsstrategie. Angesichts der allgemeinen wirtschaftlichen Flaute sowie Problemen mit der US-Börsenaufsicht wegen bilanzieller Unregelmäßigkeiten hatte der Hersteller nach dem Rückzug seines Gründers und früheren Vorsitzenden Charles Wang im November 2002 diese Aktivitäten jedoch stark zurückgefahren. Die letzte Übernahme erfolgte im Februar 2003: Damals kaufte CA den Storage-Area-Network- (SAN-)Spezialisten Netreon. (ave)