Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.11.1979 - 

Neue Pool-Organisation für DynamD:

CA nutzt 4300-Liefer-Lag zur DOS/VSE-Anpassung

FERNEY-VOLTAIRE (pi) - Die lange Wartezeit des IBM-Kunden auf das neue System 4300 hat die Computer Associates für die Umstellung der angebotenen CA-Programme auf DOS/VSE genutzt und damit geschickt zu ihrem Vorteil gemacht.

Durch die Lieferverzogerung kann der Anwender zum gleichen Zeitpunkt Großrechner und Fremdsoftware kaufen, die zudem noch einige Neuerungenerfahren hat. Der Gewinn aus der Unbundling-Strategie geht demnach nicht restlos auf das Konto des "Riesen".

CA sah sich genötigt, vorhandene DOS-Programme schnellstmöglich umzuschreiben, um im Rennen zu bleiben. "Das Schritthaltenmüssen mit IBM-Betriebssystemen ist ein alter Hut", urteilt das Unternehmen nach überstandenen Mühen. Seit einiger Zeit sollen nun alle IBM-kompatiblen Programme fehlerfrei auf DOS/VSE laufen und zusätzlich einige Verbesserungen an den neuen Versionen vorgenommen worden sein.

So greife jetzt beispielsweise CA-Sort über das CA-Dynam/FI-Interface auf Parameter wie File-Blocklänge, logische Satzlänge oder Satzformat zu. Ferner besitze Dynam/D nunmehr eine geänderte Pool-Organisation, eine dynamische Speichermethode für sequentielle Files sowie die Funktion AVR (Automatic Volume Recognition) für VSAM.

Informationen: Computer Associates GmbH, Bartingstr. 55. 6100 Darmstadt 11, Tel.: 0 61 51/3 10 91.