Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.1984 - 

Neue Märkte im Visier:

CA übernimmt zwei US-Softwarehäuser

WEITERSTADT (pi) - Die Übernahme der amerikanischen Johnson Systems gab die Computer Associates International Incorporated bekannt. Mit diesem Deal möchte das System-Software-Unternehmen seine Stellung im IBM-Markt stärken.

Eine Erweiterung der CA-Produktpalette - bislang speziell auf Mainframe-Anwendungen ausgerichtet - stellt darüber hinaus der kürzlich erfolgte Kauf der Mikro-Software-Manufaktur Sorcim Corporation dar.

Johnson Systems hat sich auch auf Softwarepakete für das Performance Management spezialisiert, um die Effizienz und den Output großer Rechenzentren zu verbessern. Die Produkte des Hauses kontrollieren die RZ-Produktion und die damit verbundenen Kosten. Johnson setzte im Geschäftsjahr 1983 mit seinen Produkten über zehn Millionen Dollar um. Wie Computer Associates mitteilt, betrug der Preis für dieses Unternehmen 16 Millionen Dollar. Die Software von Johnson soll bald in die Standard-Palette von Computer Associates übernommen werden.

Darüberhinaus wurde der Aufkauf der Sorcim Corporation bekanntgegeben. Sorcim ist Entwickler der SuperCalc-Familie für Mikrocomputer. Der Umsatz im letzten Geschäftsjahr betrug sieben Millionen Dollar.

Computer Associates, die durch die Volltochter IUS auch das Textverarbeitungssystem EasyWriter sowie die Easy-Familie vertreiben, erhofft sich durch diese Übernahme eine Verstärkung der Aktivitäten im Bereich der Mikrosoftware.