Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1988 - 

Neue Spreadsheets unter VMS in Aussicht:

CA und Lotus kalkulieren mit VAX-Usern

FRAMINGHAM (IDG) - Wer VAX-Rechner von Digital Equipment (DEC) einsetzt und eine Spreadsheet-Software sucht, hat demnächst wahrscheinlich gleich zwei neue Produkte zur Auswahl: Kündigte Computer Associates (CA) bereits eine VMS-Version von "Supercalc" an, schloß der "1-2-3"-Hersteller Lotus kürzlich ein Entwicklungsabkommen mit DEC.

Bei der VAX-Ausführung von Supercalc handelt es sich um eine neu geschriebene Version der gleichnamigen Mainframe-Software. Voraussichtlich im zweiten Quartal des kommenden Jahres wird das Produkt auf dem US-Markt zu haben sein.

Noch recht bedeckt hält sich der potentielle Mitbewerber Lotus: Eigenen Aussagen zufolge will das im Mikrocomputerbereich groß gewordene Unternehmen das bislang unveröffentlichte Release 3.0 seines Kalkulationsprogramms für alle wichtigen Hard- und Software-Umgebungen anbieten; VAX/VMS sei dabei im Gespräch. Das zwischen Lotus und DEC ausgehandelte Abkommen teilt dem Softwarehaus die Aufgaben Entwicklung und Support, dem Hardware-Anbieter hingegen den direkten und indirekten Vertrieb künftiger VAX-Software zu. Überdies sagte Lotus jetzt auch seine Unterstützung für DEC-Windows zu.