Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.2008

Cable & Wireless erhöht nach 1. Halbjahr 2008/09 Gewinnprognose

LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekomkonzern Cable & Wireless plc hat in seinem ersten Geschäftshalbjahr den Umsatz gesteigert und die Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2008/09 erhöht. Erwartet werde im Geschäftsjahr per Ende März nun ein EBITDA von 780 Mio GBP, teilte der Londoner Konzern am Montag mit. Bislang in Aussicht gestellt hatte das Unternehmen lediglich 702 Mio bis 725 Mio GBP. Für das erste Halbjahr per Ende September berichtete Cable & Wireless Einnahmen von 1,65 Mrd GBP. Das war ein Plus von 5% und übertraf leicht die Prognosen der Analysten, die mit einem Umsatz von 1,64 Mrd GBP gerechnet hatten. Der wirtschaftliche Abschwung habe sich bislang nicht auf das eigene Geschäft ausgewirkt, teilte das Unternehmen mit.

LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekomkonzern Cable & Wireless plc hat in seinem ersten Geschäftshalbjahr den Umsatz gesteigert und die Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2008/09 erhöht. Erwartet werde im Geschäftsjahr per Ende März nun ein EBITDA von 780 Mio GBP, teilte der Londoner Konzern am Montag mit. Bislang in Aussicht gestellt hatte das Unternehmen lediglich 702 Mio bis 725 Mio GBP. Für das erste Halbjahr per Ende September berichtete Cable & Wireless Einnahmen von 1,65 Mrd GBP. Das war ein Plus von 5% und übertraf leicht die Prognosen der Analysten, die mit einem Umsatz von 1,64 Mrd GBP gerechnet hatten. Der wirtschaftliche Abschwung habe sich bislang nicht auf das eigene Geschäft ausgewirkt, teilte das Unternehmen mit.

Dennoch haben die Turbulenzen an den Finanzmärkten Auswirkungen auf den Konzern: Im Lichte der jüngsten Entwicklungen verschob Cable & Wireless die Entscheidung über eine Aufspaltung des Unternehmens. Die Aufspaltung in zwei börsennotierte Gesellschaften werde weiterhin favorisiert. Die endgültige Entscheidung soll nun aber zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Derzeit biete die Bilanz und die diversifizierte Geschäftsstruktur eines kombinierten Konzerns mehr Vorteile als eine Aufspaltung.

Webseiten: http://www.cw.com -Von Kathy Sandler, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/jhe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.