Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.1998 - 

Integriertes Netz für Sprach- und Datentransfer in über 40 Städten

Cable & Wireless investiert stark in das Europageschäft

MÜNCHEN (CW) - Der britische Telekommunikationskonzern Cable & Wireless Communications Plc. (C&W) will in den kommenden fünf Jahren eine Milliarde Dollar in den Aufbau eines europäischen Telekommunikationsnetzes für Sprache, Daten und Internet-Inhalte investieren. Dabei sollen 1000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Nach dem Scheitern der geplanten Allianz mit der Telecom Italia wagen die Briten den Sprung auf das Festland nun allein. Zunächst sollen in 13 Ländern 40 größere Städte über die Internet-Protocol- (IP-)Technologie miteinander verbunden werden. Dazu gehören in Deutschland Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln und München. Außerdem plant C&W die Einrichtung eines ATM-Netzes für Hochgeschwindigkeitsübertragungen, das weltweit zehn Städte umfassen soll, sowie IP-Glasfaserverbindungen zwischen 18 europäischen Städten.

Nach der Übernahme des Internet-Geschäfts vom amerikanischen Konkurrenten MCI (siehe CW 30/98, Seite 11) forciert C&W die Erweiterung seiner Geschäftsfelder um den lukrativen Internet-Markt. Die amerikanische Tochter hatte kürzlich mit dem Web-Dienst "Cwix" (Cable & Wireless Internet Xperience) den Einstieg in den Konsumentenmarkt angekündigt.

Das IP-Geschäft auf dem europäischen Festland soll als Gegengewicht zur bislang starken Abhängigkeit von den USA und vor allem Asien aufgebaut werden.