Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.04.1998 - 

Börsenspot

Cabletron: Engagement drängt sich nicht auf

Neben 3Com, Bay Networks und Cisco Systems zählt Cabletron Systems zu den Marktführern bei Hardware und Software zur Steuerung von Computernetzen. Weltweit ist die US-Company an über 100 Standorten präsent; das Unternehmen verkauft seine Produkte und Dienstleistungen sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner.

Ähnlich wie seine Wettbewerber spürt Cabletron jedoch die Wachstumsverlangsamung im Markt - viele der klassischen Netzwerprodukte unterliegen einem geradezu dramatischen Preis- und Margenverfall. Folgerichtig entwickelte sich die Umsatzrendite nachhaltig zurück. Nach dem Spitzenjahr 1995 (20,3 Prozent) sank diese wichtige Bilanz-Kennziffer 1996 auf 18,6 und im vergangenen Jahr auf 11,6 Prozent. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte dieser Wert sogar unter die zehn-Prozent-Marke rutschen. Die Börse hat darauf unerbittlich reagiert - der Kurs der Cabletron-Aktie ist massiv eingebrochen. Allein im vierten Quartal 1997 halbierte sich die Notiz von 35 auf 15 Dollar. Die Gewinnschätzungen für das laufende Geschäftsjahr liegen bei gut einem Dollar je Aktie. Dies entspricht in etwa dem Niveau von 1994. Vor dem Hintergrund der Gewinnstagnation beziehungsweise den jüngsten (von der Übernahme der Netzwerk-Division von Digital Equipment unabhängigen) operativen Verluste räumen die Börsianer dem Unternehmen derzeit keine überdurchschnittlichen Kurs-Gewinn-Verhältnisse ein. Ein Engagement drängt sich daher nicht auf. (Weitere Börsennachrichten finden Sie unter http://www.computerwoche.de/info-point/boersen-news/.)

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.