Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.1995

Cabletron fordert HP und IBM heraus Spectrum ist noch nicht reif fuer komplexe Infrastrukturen

FRAMINGHAM (IDG) - Im Wettstreit der grossen Netz-Management- Anbieter plante die Cabletron Inc. mit der Version 4.0 ihrer Netzverwaltungssoftware "Spectrum" den grossen Coup. Nun kommt die Loesung verspaetet auf den Markt. Darueber hinaus konnte die Betaversion die Fachwelt nicht vollstaendig ueberzeugen.

Die ueberarbeitete Spectrum-Variante sollte Defizite der derzeitigen Version ausraeumen, damit das Netz-Management-Tool endlich zu einem ernsthaften Konkurrenten von IBMs "Netview" und HPs "Openview" heranreift. Der fuer Ende dieses Jahres angesetzte Auslieferungstermin wird sich jedoch um einige Monate verzoegern, da Cabletron noch Probleme mit einigen Netzfunktionen sowie der zugrundeliegenden Datenbankstruktur beheben muss.

Letztere Schwierigkeiten resultieren aus dem Bruch mit den bisherigen Verfahren; zusammen mit Partnern plant Cabletron, Spectrum mit einer Objektdatenbank auszustatten sowie die Alarm- und Ereignissteuerung zu verbessern. Fuer Administratoren, die Spectrum-Server ueber ein WAN verbinden wollen, liefert das Tool nach Angaben von Betatestern Verwaltungshilfen fuer die gesamte Netzinfrastruktur, bestehend aus Routern, Switches, Hubs, Clients, Servern sowie Applikationen. Eine koordinierende Plattform sammelt weltweit erstellte Berichte, verteilt Verwaltungsfunktionen und beobachtet die dezentralen Spectrum-Server. Version 4.0 zielt auf Anwendungen in grossen Netzwerken, ermoeglicht die Peer- Kommunikation und das Application-sharing.

Dennoch, so die CW-Schwesterpublikation "Computerworld", ist Spectrum noch keine wasserdichte Loesung fuer die Verwaltung komplexer Netzwerke.

"Cabletron wird noch ein oder zwei Jahre benoetigen, um Spectrum ernsthaft gegen HP und IBM positionieren zu koennen", stuft John Morency, Berater bei The Registry Inc. in Newton, Massachusetts, die Software ein. Speziell beim Lizenzierungs- und Sicherheits- Management der PC-Netzwerke gebe es noch Nachholbedarf.

Einige Betatester scheinen sich mit den uebrigen Features zu begnuegen. So will der US Postal Service Spectrum wie geplant Ende des Jahres einsetzen, auch wenn nur eine vorlaeufige Version verfuegbar ist. Der Anwender verwaltet mit der Vorab-Software 450 Router, mehrere tausend Hubs, Switches und weitere Geraete.