Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1991

Cabletron Systems, Rochester, schlägt Brücken zwischen den beiden eigenen Netzwerk-Management-Plattformen Remote Lanview sowie Spectrum und dem proprietär ausgelegten Netview. Dabei ermöglichen die beiden neuen Gateways den Benutzern des IBM-Tools eine M

Cabletron Systems, Rochester, schlägt Brücken zwischen den beiden eigenen Netzwerk-Management-Plattformen Remote Lanview sowie Spectrum und dem proprietär ausgelegten Netview. Dabei ermöglichen die beiden neuen Gateways den Benutzern des IBM-Tools eine Mitnutzung des von Cabetron verwendeten SNMP-Protokolls. DasSNA-Interface für Spectrum kostet 11 995 Dollar und die Schnittstellen-Implementierung für Remote Lanview 5995 Dollar. Als sein erstes Produkt für die Datenkommunikation stellt der kalifornische Anbieter Helios, San Jose, den Terminal-Konzentrator Powerserve+ vor. Das 16-Bit-System ermöglicht den Zusammenschluß von Rechnern und Peripherie in einem TCP/IP-Backbone, wobei Computer unter Xenix oder Unix im Rahmen der realisierten Verbund-Lösung als Multiuser-Hosts agieren können. Powerserve+ gewährt dabei auch Unterstützung für die Protokolle Telnet und Virtuelles Terminal.