Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.1993

Cabletrons Mini-Hubs verwalten 130 Knoten Hubstack-Familie zielt auf den Markt fuer Zweigstellen

DREIEICH (pi) - Mit der Einfuehrung der "Hubstack"-Familie hat die Cabletron Systems GmbH aus Dreieich den Markt fuer stapelbare Hubs ins Visier genommen. Die Geraete verfuegen laut Cabletron ueber Bruecken- und Router-Funktionalitaet, Fernanalyse-Features fuer Zweigniederlassungen und die Moeglichkeit zur WAN-LAN-Verbindung kleiner Arbeitsgruppen.

Cabletrons juengste Produktfamilie besteht aus dem modularen Hub "Micrommac", den "stapelbaren Ethernet Hubs" (SEH) mit optionalem Netzwerk-Management "Sehi" sowie den Bruecken-Router-Interface- Modulen "Brim".

Der Micrommac und die Sehi-Hubs sind mit zwoelf oder 24 Ports erhaeltlich und bieten von Haus aus Management-Funktionen. Die Hubs koennen jeweils mit bis zu vier SEH-Komponenten bestueckt werden, so dass die Verwaltung von Netzen bis zu 130 Knoten moeglich ist.

Darueber hinaus unterstuetzt der Micrommac optional die Brim- Karten, die die Bridging- und Routing-Funktionen zur Verfuegung stellen. An Protokollen koennen unter anderem das Point-to-point- Protokoll sowie Frame Relay gefahren werden. Fuer die Zukunft ist auch der Support ferngesteuerter Einwaehldienste geplant.