Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1982 - 

Subsystem von Dietz-Technovision:

CAD-Paket als Zusatznutzen

HANNOVER (pi) - Ein "CAD-Subsystem" bietet Technovision, Tochter der Dietz Computer Systeme KG, Mülheim. Es ist Dietz zufolge zur Installation bei Anwendern gedacht, die bereits über ein leistungsfähiges Computersystem für technische oder administrative Zwecke verfügen und zusätzlich Computer Aided Design (CAD) betreiben wollen.

Als Rechnertypen, die im Mehrbenutzerbetrieb das CAD-Subsystem unterstützen, kommen die 32-Bit-Computer DEC VAX-11, Perkin-Elmer 3200 und Prime 750 in Betracht.

Das CAD-Subsystem der Technovision umfaßt das CAD-Softwarepaket T2000 sowie einen CAD- Arbeitsplatz, der über einen speziellen Prozessor an den Speicherkanal des Gastrechners angeschlossen wird. Der Arbeitsplatz selbst ist wie bei den schlüsselfertigen Technovision- Systemen mit Vektor-Refresh-Bildschirm, Menü-Tablett, alphanumerischem Bildschirm-Terminal und Arbeitstisch ausgestattet.

Mit dem neuen CAD-Subsystem wollen die Mülheimer dem Anwender, der genannten Computersysteme betreibt, die Möglichkeiten des Technovision-Angebotes hinsichtlich CAD-Software und Arbeitsplatz-Philosophie eröffnen. Umgekehrt erschließe sich dem CAD-Paket T2000 ein Markt insbesondere bei größeren Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Vor allem die relativ geringen zusätzlichen Mittel, die für die CAD-Funktionen aufzuwenden seien, machten eine Investitionsentscheidung leichter.

Informationen: Dietz Computer-Systeme, Solinger Straße 9, 4330 Mülheim/Ruhr, Telefon: 0208/44 34-1.